Erkenntnisse der positiven Psychologie zur Mitarbeitermotivation

Viele Führungskräfte versuchen ihre Mitarbeiter zu motivieren, um Verlusten und ein Nachlassen der Produktivität vorzubeugen. Bei einem Dauereinsatz von Motivationsmaßnahmen können die Mitarbeiter allerdings schnell abstumpfen. Sie gewöhnen sich daran, nur noch zu reagieren und bringen weniger eigene Impulse an. Diese extrinsischen Motivationsmaßnahmen wirken zudem nur kurzzeitig und müssen immer wieder von außen eingeleitet werden.


Nach der positiven Psychologie sollte es für Führungskräfte vor allem darum gehen, die Wachstumsbedürfnisse ihrer Mitarbeiter zu befriedigen, um intrinsische Motivation zu stärken.

Die drei Wachstumsbedürfnisse sind laut Deci & Ryan:

1. Autonomie
Selbst Entscheidungen treffen zu dürfen und seine eigenen Ideen zu verwirklichen ist ein entscheidendes Bedürfnis für die Motivation im Arbeitsalltag.

2. Kompetenz
Bei dem Bedürfnis nach Kompetenz geht es besonders um das Gefühl der Selbstwirksamkeit. Dabei fühlen sich Menschen fähig und bestärkt in ihren eigenen Fähigkeiten.

3. Bindung
Das Bindungs- und Beziehungsbedürfnis bezieht sich darauf, dass Menschen sich gerne gesehen fühlen. Eine Begegnung mit Wertschätzung fördert den Zusammenhalt ihres Teams.

Um diese Bedürfnisse zu erfüllen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zur Förderung der Autonomie ist es besonders wichtig, Ihre Mitarbeiter immer wieder in Entscheidungsprozesse einzubinden und sie nach Ihrer Meinung zu fragen. Selbstwirksamkeitsgefühle können dadurch gefördert werden, dass Sie Ihrem Team zeitnah Feedback geben und sie für gute Ergebnisse loben. Lob und Anerkennung können auch Mittel sein, um die Beziehung zu Ihren Mitarbeitern zu verbessern und zu festigen. Dabei kann es helfen, individuell auf jeden einzugehen, um das Bindungsbedürfnis Ihres Teams zu erfüllen.

Mit diesen drei Säulen der intrinsischen Motivation im Hinterkopf ist es leichter, als Führungskraft Sinn zu stiften, intrinsische Motivation zu stärken und die Freude an der Selbstverwirklichung Ihrer Mitarbeiter zu fördern.