Teamarbeit optimieren (nach Peter F. Drucker)

Viele Unternehmen wissen nicht, wie sie Teamarbeit produktiv gestalten sollen. Der US-Ökonom Peter F. Drucker hat sich dem Thema „funktionsfähige Teams“ gewidmet und 3 Grundsätze sowie 6 Regeln formuliert, um aus einer Arbeitsgruppe ein funktionsfähiges und optimiertes Team zu machen.


3 Grundsätze für Top-Teams

  • 1. Klare Aufgaben stellen
    Das Team muss genau wissen, welche Aufgaben es zu erfüllen gilt.
  • 2. Aufgaben aufteilen
    Um ein vollständiges Ergebnis zu schaffen, arbeitet jedes Mitglied des Teams eigenständig an einer Aufgabe. Die Zuständigkeiten müssen hierbei klar aufgeteilt werden, damit es nicht zu Missverständnissen und redundanter Arbeit kommt.
  • 3. Disziplin bei der Bearbeitung der Aufgaben
    Um gemeinsam das beste Ergebnis zu erzielen, muss jedes Mitglied des Teams im Zweifelsfall zurückstecken. D.h. dass zum Beispiel das Ziel des Teams als Gesamtes über den Einzelzielen der Mitarbeiter steht.

6 Regeln für Top-Teams

  • 1. Verantwortung für den eigenen Bereich
    Alle Mitglieder haben tragen für den ihnen zugeteilten Bereich die Verantwortung. Das heißt auch, dass sie das letzte Wort bei Entscheidungen ihre Arbeit betreffend haben.
  • 2. Jeder Entscheidet für den eigenen Bereich
    Die Entscheidungsfreiheit erstreckt sich über den eigenen Bereich, aber endet dort, wo der Arbeitsbereich eines anderen beginnt.
  • 3. Gemeinschaftsentscheidungen
    Zusätzlich zur Entscheidungsfreiheit im persönlichen Bereich darf jedes Teammitglied ein Votum in Gemeinschaftsentscheidungen abgeben, um der Übernahme des Teams durch einzelnen vorzubeugen.
  • 4. Neutralität nach Außen
    Auch wenn es zu heftigen Diskussionen innerhalb des Teams kommt, müssen die Teammitglieder nach außen hin eine neutrale Meinung zueinander behalten.
  • 5. Informationsfluss
    Der Informationsfluss innerhalb des Teams muss gewährleistet sein. Auch wenn jeder seinen eigenen Bereich verwaltet, müssen die anderen Mitglieder ständig über den Stand der Dinge informiert sein.
  • 6. Struktur innerhalb des Teams
    Ein Team ist nicht automatisch eine Demokratie, weil mehrere zusammenarbeiten. Für funktionsfähige Teams ist es wichtig, dass es klare Regeln und eine innere Struktur gibt. Das heißt auch, dass einer die Rolle der Führungspersönlichkeit übernimmt.

Mit diesen Grundsätzen und Regeln ist es möglich, Teamarbeit produktiv zu gestalten. Dabei muss allerdings darauf geachtet werden, dass die Stärken jedes Teammitgliedes bestmöglich eingesetzt werden, um das Produkt der Zusammenarbeit zu optimieren.